Ingress – Das war’s dann wohl

Nachdem ich vor einiger Zeit schon mal ein paar kritische Gedanken zu Ingress dokumentiert habe, habe ich vor mittlerweile knapp 6 Wochen als Level 6-Spieler das Spiel komplett aufgegeben. Neben den bereits aufgeführten Punkten, von denen der Punkt, der das ständige Hin und Her bemängelt, da keine Aktion einen bleibenden Wert hat, am stärksten gewichtet wurde, gab es noch einen anderen Grund.

Als jemand, der aus dem ländlichen Bereich der Region Hannover kommt, wo es so gut wie keine Portale gibt, konnte ich Ingress nur auf dem Weg zur oder von der Arbeit spielen. Und das natürlich auch nur in einem eng gesteckten Zeitrahmen. Dadurch habe ich eigentlich mehr oder weniger immer die selben Portale abgeklappert, was natürlich irgendwann langweilig wurde. Auch konnte ich dadurch auch an keinem Gruppen-Event teilnehmen, da ich in der ganzen Zeit nur einen einzigen anderen Ingress-Spieler gesehen habe, der auch noch zur gegnerischen Fraktion gehörte.

Und nun wird auch noch Werbung integriert. Spätestens damit hätte es sich eh für mich erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.