Ingress – ein paar kritische Gedanken

Nachdem nun in relativ kurzer Zeit der Aufstieg von Level 3 auf Level 4 geschafft ist, ich für den nächsten Sprung meine Punktzahl aber von knapp 70.000 auf 150.000 mehr als verdoppeln muss, ist ein wenig Zeit, um mal ein paar Gedanken und den einen oder anderen Kritikpunkt über das Spiel loszuwerden.

Verteilung der Portale

Derzeit findet man Portale größtenteils nur in Gegenden mit viel Publikumsverkehr,sprich in den Innenstädten. Je mehr man sich vom Stadtkern entfernt, desto dünner sind die Portale gesät. So hat beispielsweise Langenhagen, immerhin eine Stadt mit 53.000 Einwohnern, gerade mal ein einziges Portal zu verzeichnen. In Garbsen und Laatzen scheint sich immerhin etwas getan zu haben.Dort sind mittlerweile auch einige Portale zu finden. Geht man jedoch weiter in die Region Hannover, sieht es ziemlich düster aus. Obwohl ich bereits im Januar einige Stellen für Portale vorgeschlagen habe, gibt es in der Wedemark beispielsweise noch kein einziges. Für Einwohner der ländlichen Gebiete ist das natürlich etwas frustrierend. Dabei könnte es gerade dort schön sein, auf einer Fahrradtour das eine oder andere Portal abzuklappern.

Die Anhäufung der Portale in den Innenstädten ist meiner Meinung nach auch nicht besonders gelungen. So findet man beispielsweise im Bereich der Nanas am Leibnizufer oder bei den Statuen an der Georgsstraße auf wenigen Metern eine größere Ansammlung von Portalen. In der App hat dies zur Folge, dass ein Antippen eines bestimmten Portals erschwert wird, da man auch häufig ein direkt daneben liegendes erwischt. Da wäre ein Mindestabstand zwischen zwei Portalen sicher nicht verkehrt, wie es beispielsweise beim Geocaching der Fall ist. Besonders übel finde ich die Situation  an der Siegessäule in Berlin.

ingress_siegessaeule
Portale im Bereich der Siegessäule in Berlin

Einsteigerfrust ist absehbar

Da Ingress derzeit noch in einer Beta-Phase läuft und man nur nach Einladung daran teilnehmen kann und es meines Wissens nach angekündigt ist, keinen Reset nach Ende der Beta-Phase durchzuführen, können sich die Teilnehmer der Beta-Phase natürlich gegenüber Neueinsteigern einen gewissen Vorsprung erspielen.

Das hat zur Folge, dass Neueinsteiger auf eine große Anzahl hochleveliger Portale treffen, damit aber kaum etwas anfangen können. Ab und zu hat man sicherlich mal Glück und findet ein Portal mit einem niedrigen Level, aber das dürfte die Ausnahme sein.

Aktuell bin ich in einer ähnlichen Situation. Da ich nur auf dem Weg zur oder von der Arbeit in der Innenstadt ein paar Portale abklappern kann, fällt es natürlich schwer, zügig höhere Level zu erreichen. Seitdem ich Ingress spiele, stellt es sich mir so dar, dass die Portale in Hannover üblicherweise zwei Level über mit angesiedelt sind und ich somit außer hacken und verlinken nicht viel damit anfangen kann.

Level 8 und dann nur noch hin und her?

Derzeit ist Level 8 das höchste, das ein Spieler und ein Portal erreichen kann. Früher oder später werden die meisten Spieler oder ein Kern an Spielern, die nicht dem bereits genannten Einsteigerfrust zum Opfer gefallen sind, diesen Level erreicht haben. Wenn die Beschränkung auf Level 8 bestehen bleiben sollte, hätte man sich die Level auch schenken können, wenn dann eh alle mehr oder weniger den gleichen Level haben.

Da es in der Natur des Spiels liegt, dass es ein ständiges Hin- und Her zwischen den beiden Fraktionen ist, gibt es auch kein Ende. Was aber könnte einen großen Teil der Spieler motivieren, auf lange Sicht, dies fortzuführen? Mir fällt dazu leider nichts ein.

Fehlerhafte Positionierung von Portalen

Was mir auch schon öfter aufgefallen ist, ist die fehlerhafte Platzierung von Portalen. So findet man beispielsweise das Portal zur Waterloo-Säule derzeit in der Leine fast 800 Meter vom eigentlichen Standort entfernt. Auch das Portal Sidewalk Judge Statue war lange Zeit am Bahnhof auf Gleis 1 zu finden und nicht in der Luisenstraße, wo es mittlerweile korrekterweise zu finden ist. Diese Korrekturen lassen sich aber scheinbar mit der neuen Version 1.21.3 der Ingress-App erledigen. Das scheint seit dem letzten Update der Ingress-App auf Version 1.21.3 möglich zu sein. Keine Ahnung, wie das bereits vor Erscheinen des Updates bei dem Portal in der Luisenstraße gelungen ist.

 Fehlerhafte Darstellung von abgedeckten Bereichen in der Karte

Mal abgesehen davon, dass die Anzeige der Portale unter http://www.ingress.com/intel ziemlich langsam ist, scheint es seit kurzem auch Darstellungsfehler zu geben.

ingress_fehler_map
Darstellungsfehler oder falsches Verständnis

Die Punktezählung für die beiden Fraktionen bei Ingress ist ja so, dass jeweils drei miteinander verlinkte Portale der gleichen Fraktion einen bestimmten Bereich abdecken und die in dem Bereich wohnende Bevölkerung als Punkte der Fraktion gut geschrieben wird.

Nun frage ich mich, was es mit dem grünen Bereich oben rechts auf dem Bild auf sich hat. Zwei blaue und ein grünes Portal können keinen grünen Bereich bilden. Und wieso kann ein blaues Portal mit einem grünen Portal verlinkt sein (unten Mitte). Sollten das alles tatsächlich Verlinkungen sein, frage ich mich auch, wieso sich diese plötzlich kreuzen dürfen.

So, genug für heute. Das Bett wartet.

Ein Gedanke zu „Ingress – ein paar kritische Gedanken“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.