Über drei Wochen Ingress – der erste Levelaufstieg und der erste Portalangriff

Die ersten drei Wochen habe ich beim Spielen von Ingress nun hinter mir. Diese Zeit war größtenteils durch Sammeln von Punkten geprägt. In meiner Wohngemeinde gibt es leider kein einziges Portal. In Hannovers Innenstadt aber, komme ich an einer ganzen Reihe von Portalen vorbei, wenn ich vom Hauptbahnhof zu Arbeit gehe (auf dem Rückweg natürlich auch). Und das ist bisher einer der Pluspunkte von Ingress für mich – ich gehe die Strecke, was meiner körperlichen Konstitution nicht abträglich sein dürfte. Gerade jetzt im Winter, wo ich dann doch eher nicht mit dem Fahrrad unterwegs bin. Bisher bin ich sie immer mit der Straßenbahn gefahren, was zwischen fünf und zehn Minuten schneller geht, je nachdem, ob gerade eine Bahn kommt oder ich noch etwas warten müsste. Fahre ich mit der Bahn, komme ich gerade mal an zwei Portalen vorbei. Zu Fuß hingegen komme ich auf etwa zehn. Also gibt’s auch wesentlich mehr Möglichkeiten, Punkte abzugreifen.

Auf dem Heimweg habe ich dann auch meinen ersten Levelaufstieg geschafft, sprich die 10.000 Punkte-Marke überschritten, was reichlich unspektakulär war. Heute gab es auf meinem Weg zwei neue Portale, wovon eines ein Level 1-Portal war. Also genau meine Kragenweite, um endlich mal ein Portal angreifen zu können. Das gestaltete sich dann etwas mühseliger als ich gedacht habe. Ich stand leider etwas unter Zeitdruck, um meinen Zug zu erwischen und konnte so nur zwei Resonatoren zerstören – nicht viel, aber immerhin. Dabei habe ich auch gleich gelernt, dass es beim Angriff nicht reicht, dass das Portal im blauen Aktionsradius ist, sondern die anzugreifenden Resonatoren müssen ebenfalls drin sein. Sind sie es nicht, gehen die XMP Buster ins Leere.

Was sind sonst so bisher meine Eindrücke? Nun, in Hannovers Innenstadt ist es ein ordentliches hin und her zwischen den beiden Fraktionen. Mal ist die Stadt blau, mal grün durchzogen. Ein ausgeglichenes Verhältnis habe ich eigentlich noch nicht gesehen. Ingress Austria – Enlightened hat dafür ein tolles Bildnis gefunden.

Und macht es Spaß? Ehrlich gesagt ist der Spaß bisher noch nicht aufgekommen. Das liegt aber größtenteils daran, dass ich bisher als Level 1-Spieler mit den ganzen Level 4 oder höherstufigen Portalen nichts anfangen konnte. Auch als Level 2-Spieler dürfte dass erst einmal nicht besser werden. Deshalb habe ich auch ein paar Vorschläge für neue Portale in meiner Gemeinde eingereicht. Mal sehen, ob’s dann besser wird. Im Moment ist es für mich nur ein Spielchen nebenbei auf dem Weg zur Arbeit, das von der Spannung lebt, ob ich den einen oder anderen Portal-Key erbeute und dann zumindest eine Verlinkung von Portalen herstellen kann.

2 Gedanken zu „Über drei Wochen Ingress – der erste Levelaufstieg und der erste Portalangriff“

  1. Ingress ist und bleibt auch in höheren Leveln langweilig. Ich wohne in einer Großstadt und hier gibt es nur Level-8-Portale, die gleich von mehreren Spielern in hohen Leveln komplett mit L8-Resonatoren bestückt sind, ausserdem mit Shielden und Gegenangriffen mit Kraftverstärkern, die einem beim Hackversuch sofort sämtliche XM entziehen.
    Bis Level 4 kam ich nur, indem ich blaue Portale gehackt habe, jedes mal nur 100 AP. Das ist sehr mühsam. Ab Level 4 habe ich dann geschafft, das erste Portal zu „capturen“. Ich stand über eine halbe Stunde lang rum und taperte mir auf dem Smartphone die Finger wund. Nach 100 hörte ich auf, die verschossenen „Burster“ zu zählen. Zwischendurch musste ich Powercubes verheizen oder auf Wanderschaft zum XM-Sammeln gehen. Nach einer Stunde hatte ich dann das erste Portal gecaptured. Kaum war ich weg, kamen schon ein blauer. Ich wieder zurück, habe Powercubes zum Rechargen verheizt, aber es nutzte nichts. Obwohl ich nur einen einzigen Spieler gesehen habe, war das Portal danach komplett mit 8 Stück L8-Resonatoren, Shielden, Turret usw. bestückt.

    Das hat sich so mehrfach wiederholt. In Berlin versuchte ich mehrere Keys zu bekommen, indem ich einen vorhandenen Key gedropped habe. Aber obwohl niemand in der Nähe war, sind alle gedroppten Keys sofort verschwunden, probeweise gedroppte L1-Resonatoren blieben liegen, aber Keys und höherwertige Burster sind sofort verschwunden. Auch wenn ich nachts um 3 Portale angegriffen habe, wurden die offensichtlich sofort recharged, wenn ich es geschafft habe, ein Portal zu capturen wurden sie innerhalb einer halben Stunde wieder blau, obwohl niemand am Portal zu sehen war.

    Nur Zeitverschwendung. Ich habe die App deinstalliert und meinen Account gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.