Ingress: Wie kann man Portale finden?

Aller Anfang ist schwer. Bei Googles Spiel Ingress stand ich anfangs erst einmal etwas ratlos da. In meinem Umfeld gab es außer dem Einsammeln von XM nicht viel zu tun. Mir stellte sich die Frage, wie man überhaupt Portale finden kann bzw. wurden in meiner Umgebung bereits welche gefunden? Und wenn ja, wie informiere ich mich darüber?

Soweit ich es bisher sehen kann, gibt es drei Möglichkeiten, um an ein Portal zu kommen.

  1. Man findet durch im Vorbeigehen durch Zufall eines.
  2. Man lässt selbst eines anlegen.
  3. Man nutzt eine Karte, auf der die gefundenen Portale verzeichnet sind.

Zu Möglichkeit eins lässt sich nicht mehr viel sagen. Man spaziert halt mit gestarteter Ingress-App an einem Portal vorbei und bekommt es auf seinem Display angezeigt. Portale treten bevorzugt an Statuen, historischen Gebäuden, Wandmalereien und architektonischen Besonderheiten auf.

Möglichkeit zwei sieht so aus, dass man mit der Kamera des Smartphones den Ort des vorgeschlagenen Portals fotografiert und das Bild über die Option „NIA Super Ops“ teilt. Das funktioniert aber nur, wenn auf dem Smartphone Ingress installiert ist. Der Vorschlag wird dann geprüft und im besten Fall freigegeben. Das soll aber zwei bis drei Wochen dauern können. Diese Möglichkeit ist besonders interessant für die Spieler, die sich eher im ländlichen Raum aufhalten.

Die dritte Möglichkeit ist die Nutzung der Ingress-Karte. Dort sind die Portale beider Fraktionen verzeichnet. Außerdem kann man dort die Verlinkung der Portale erkennen. Soweit ich das sehen kann, befinden sich die meisten Portale in den Zentren größerer Städte.

Ebenfalls auf der Karte zu sehen sind die sogenannten Mind-Units. Dabei handelt es sich um die Population, die innerhalb eines Kontrollfeldes wohnt. Ein Kontrollfeld ist eine Fläche, welche durch drei miteinander verbundene Portale definiert wird.

Soweit die Theorie. Spätestens Anfang nächster Woche werde ich mit Sicherheit vor dem ersten Portal stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.